LE-Card mit Jahresende eingestellt!

LE-Card mit Jahresende eingestellt! In der heutigen Ausgabe der Kleinen Zeitung“Leoben und rund um den Erzberg“ wird berichtet, der Gemeinderat hat im Dezember eine übersichtliche Preisgestaltung beschlossen. Diese Aussage von Pressesprecher der Stadtgemeinde Leoben Lukasiewicz ist schlichtweg falsch und entspricht nicht der Wahrheit. Vielmehr sollte es heißen, die Gemeinderäte der Rathausmehrheit

weiterlesen

Politiker sollen Rückgrat zeigen und Entscheidungen treffen

Wenn Herr Dozent und 2. Vizebürgermeister Geiger von FPÖ jetzt der Meinung ist man sollte die Menschen im Ortsteil Donawitz dazu befragen ob der öffentliche Pestalozzipark in Bauland umgewidmet werden soll oder nicht, so möchte ich ihm ins Stammbuch schreiben, die BürgerInnen von Leoben haben uns gewählt, damit wir Entscheidungen treffen, zum Wohle unserer Mitmenschen und unserer Stadt und keine

weiterlesen

Ein Mahnmal im Ortsteil Leoben-Donawitz!

Ein Mahnmal in Leoben -Donawitz! Viele werden sich noch erinnern, dass an dieser Stelle in der in der Johann-Sacklgasse 31 in Leoben Donawitz vor Jahren eigentlich ein Gebetshaus hätte errichtet werden sollen. Anscheinend wollen der oder die Besitzer daran erinnern, wenn schon kein Gebetshaus, dann soll diese Ruine als Mahnmal an die damalige Niederlage der Befürworter des Gebetshauses erinnern!

weiterlesen

Es regt sich Wiederstand in der Bevölkerung gegen die geplante Umwidmung in Bauland des Pestalozzipark in Leoben Donawitz !

Es regt sich Wiederstand in der Bevölkerung gegen die geplante Umwidmung in Bauland des Pestalozzipark in Leoben Donawitz ! Wir von der Bürgerliste unterstützen das Anliegen der Bevölkerung und werden diesen Unfug einer Umwidmung als Bauland ,im Leobner Gemeinderat nicht zustimmen. Walter Reiter Bitte Voten und weitersagen DANKE! www.reiterwalter.at Sehr geehrter Herr Gemeinderat Walter Reiter!

weiterlesen

Rettet den Pezalozzipark, nein zum Bauland,ja zum Lebensraum!

Bitte Voten und weitersagen DANKE! Facebook Walter Reiter

weiterlesen