Die Leobner Bevölkerung ist zu Recht wütend auf die Verantwortlichen der Stadtgemeinde- und Tourismusverband Leoben!

Die Leobner Bevölkerung ist zu Recht wütend auf die Verantwortlichen der Stadtgemeinde- und Tourismusverband Leoben!

Angeblich gab es eine Anzeige von den Naturfreunden bei der Baupolizei der Stadtgemeinde Leoben, weil am Klettergarten Häuselberg ,sich ein Stein gelöst hätte.
Daraufhin wurde der Wanderweg und der Klettergarten für alle Besucher gesperrt, wegen Gefahr im Verzug!
Versteht ein jeder, was aber niemand versteht, dass seit einem halben Jahr sich niemand mehr verantwortlich fühlt, dass dieser bei alt und Jung, sehr beliebte Weg- und Klettergarten, der Bevölkerung wieder zugänglich gemacht wird!
Stadtgemeinde Leoben, Tourismusverband und Besitzer sollten endlich handeln und was unternehmen, damit der alte Zustand wieder hergestellt wird.
Es ist wirklich traurig, dass niemand mehr von den Verantwortlichen weiß, wie es ist, wenn ein beliebtes Naherholungsgebiet für die Bevölkerung ,seit mehr als einen halben Jahr nicht mehr benützbar -und begehbar ist!
Meiner Meinung nach, ist es auch beschämend, wenn laut Aussage vom Grundbesitzer, der Verantwortliche vom Tourismusverband Leoben nicht einmal weis, wo sich dieser Weg am Häuselberg befindet!

Facebook Walter Reiter

Bild könnte enthalten: Himmel, Baum, im Freien und Natur
Bild könnte enthalten: Himmel, Baum, Berg, im Freien und Natur

Herr Treu vom Leoben City Shopping und wir von der Bürgerliste, lassen unsere Kinder nicht im Stich!

Herr Treu vom Leoben City Shopping und wir von der Bürgerliste, lassen unsere Kinder nicht im Stich!

Nachdem die Verantwortlichen der Voestalpine Donawitz, dieses Jahr keinen Kinder-Maskenball mehr im Arbeiterkammersaal durchführen werden, sind wir von der Bürgerliste an den Besitzer vom LCS Leoben, Herrn Treu, mit einer Bitte herangetreten. Wir von der Bürgerliste haben Herrn Treu gefragt, ob es denn nicht möglich wäre, einen Kinder-Maskenball im Innenhof des LCS durchzuführen.
Herr Treu hat uns sofort zugesagt: Im Februar diesen Jahres wird nun ein Kinder-Maskenball mit vielen Attraktionen (Musik, Kinderschminken u.v.m.) im Innenhof des LCS stattfinden. Alle Kinder erhalten zudem einen Faschingskrapfen und ein Getränk! Sobald ich mehr Infos habe, werde ich euch natürlich informieren und euch am Laufenden halten! Eines steht bereits fest: Alle Kinder aus Leoben sowie aus der ganzen Obersteiermark, sind mit ihren Eltern, Omas, Opas, Tanten und allen restlichen Familienmitgliedern zu diesem Kinder-Maskenball recht herzlich eingeladen!

Facebook Walter Reiter

Verdacht der Wahlfälschung nach § 107a StGB???

Verdacht der Wahlfälschung nach § 107a StGB???

Wer unbefugt wählt oder sonst ein unrichtiges Ergebnis einer Wahl herbeiführt oder das Ergebnis verfälscht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

2Unbefugt wählt auch, wer im Rahmen zulässiger Assistenz entgegen der Wahlentscheidung des Wahlberechtigten oder ohne eine geäußerte Wahlentscheidung des Wahlberechtigten eine Stimme abgibt.

Verdacht der Wahlfälschung nach § 107a StGB???

Wer unbefugt wählt oder sonst ein unrichtiges Ergebnis einer Wahl herbeiführt oder das Ergebnis verfälscht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. 2Unbefugt wählt auch, wer im Rahmen zulässiger Assistenz entgegen der Wahlentscheidung des Wahlberechtigten oder ohne eine geäußerte Wahlentscheidung des Wahlberechtigten eine Stimme abgibt.

Es wird uns anonym berichtet, dass in einem Pflegeheim in Leoben, bei jeder Wahl, die „Chefin” angeblich jeden BewohnerIn, persönlich in die Wahlzelle begleitet, obwohl es genügend andere Mitarbeiter auch geben würde!

Daher fallen bei Wahlen, manche seltsame Ergebnisse an!.
Angeblich , immer 100% Ergebnisse für eine Partei!
Daher fragten sich viele berechtigt, wie kommen solche Ergebnisse zustande?
Einerseits, natürlich die freie Entscheidung der Wähler. Nur, so ganz kann man das nicht glauben. Denn es ist bekannt, dass in gewissen Pflege/Altersheimen, eine Person jedem/r WählerIn in die Wahlzelle begleitet. Der Verdacht liegt nahe, dass nicht nur Hilfestellung für das Erreichen und Verlassen gegeben wird.
Diesen Umstand, der seltsamen Wahlergebnisse in diesem uns bekannten Pflegeheim, werden wir bei der Staatsanwaltschaft zur Überprüfung einreichen.
Wir sind bemüht, im Sinne demokratischer Wahlen, keine „Tricksereien“ zuzulassen, und werden daher eine Sachverhaltsdarstellung an die Staatsanwaltschaft Leoben schicken , mit der Bitte um Überprüfung, ob vielleicht ein strafbarer Tatbestand (StGB § 107)begangen wurde.

Facebook Walter Reiter

Ein Weihnachtswunsch an den Vorstand der VOEST Alpine Donawitz Herrn Dipl.Ing.Dr.Kainersdorfer!

Habe mir erlaubt an den Vorstand der VOEST Herrn Dipl.Ing.Dr. Kainersdorfer ein Mail zu schreiben und bin schon gespannt, ob es eine positive Antwort gibt!

Von: Reiter Walter
Gesendet: Sonntag, 22. Dezember 2019 13:01
An: Franz.Kainersdorfer@voestalpine.com; josef.gritz@voestalpine.com
Betreff: Bürgerliste Walter Reiter Kindermaskenball im Kammersaal Donawitz

Sehr geehrter Herr Dipl.Ing.Dr.Kainersdorfer

Da ich in letzter Zeit sehr oft von vielen Eltern angesprochen werde warum es nächstes Jahr, denn bei den Kindern so beliebten Kindermaskenball im Kammersaal angeblich nicht mehr geben soll, wende ich mich an Sie persönlich, in der Hoffnung, dass Sie wie schon so oft, da helfen können und vielleicht eine Lösung finden, dass dieser Kindermaskenball organisiert vom Arbeiter Betriebsrat der VOEST Alpine Donawitz vielleicht wieder durchgeführt werden kann.
Es schmerzt, dass es nächstes Jahr keinen Hüttenarbeiterball mehr gibt, aber es tut richtig, richtig weh, wenn es keine Möglichkeit mehr geben würden, dass der Kindermaskenball für ca.600 Kinder abgesagt werden würde.
Herr Dipl.Ing.Dr.Kainersdorfer ich appelliere an Sie als Mensch und Verantwortlicher der VOEST Alpine Donawitz, vielleicht gibt es eine Lösung für dieses Anliegen der vielen hunderten Eltern und Kinder und ich denke auch es gibt doch für eine Unternehmen keine bessere Werbung gibt als das leuchten von hunderten zufrieden Kinderaugen!
Die Kinder sind unsere Zukunft und sind auf die Hilfe von erwachsenen Entscheidungsträgern angewiesen!

Mit freundlichen Grüßen
Walter Reiter

Bild könnte enthalten: Text