Vielleicht werden diese Container am Leobner Hauptplatz, schon bald zum Hingucker?

Vielleicht werden diese Container am Leobner Hauptplatz, bald zum Hingucker?

Ich habe am 24.April ein Mail an den Herrn Generaldirektor Schaller von der RAIKA Steiermark ein Mail geschrieben, mit der Bitte die Container am Leobner Hauptplatz zu verschönern!

Ich bin daher schon sehr gespannt, weil mich am Montag dieser Woche, hat mich Herr Zitzenbacher von der RAIKA angerufen und er meinte, er kann dieser Idee einiges abgewinnen und er findet diesen Vorschlag interessant!


Bin daher schon sehr gespannt, wann und ob dieser Vorschlag, die Container am Leobner Hauptplatz zu verschönern, demnächst umgesetzt wird?

Facebook Walter Reiter

Ist möglicherweise ein Bild von außen

Alles GUTE zum Muttertag!

Wir von der Bürgerliste, wünschen allen Müttern, einen schönen Muttertag mit euren liebsten!

Was sollen wir euch sagen?

Ein langes Gedicht?

WIR HABEN EUCH LIEB! Mehr wissen wir nicht!

Kurz und bündig, ehrlich, klar:alle Mamas, ihr seid wunderbar!

Ist möglicherweise ein Bild von Blume und Natur

Hartnäckigkeit zahlt sich aus!

Man darf ein Ziel nie aus den Augen verlieren und dass Ergebnis kann sich, glaube ich sehen lassen.

Der Kreisverkehr beim Drahtwerk in Leoben-Donawitz wurde schöner gestaltet und man kann mit dem Ergebnis zufrieden sein!

Ein Danke an die Verantwortlichen der Stadtgemeinde Leoben und den Stahlkonzern Voestalpine!

Facebook Walter Reiter

Kreisverkehr vorher

Ist möglicherweise ein Bild von Straße
Ist möglicherweise ein Bild von Natur
Kreisverkehr nacher!

Eine weise und sympathische Entscheidung!

Die Verantwortlichen der Stadtgemeinde Leoben haben auf die Kritik der LeobnerInnen reagiert!

Dafür ein aufrichtiges Dankeschön!

Ein Beitrag in der Woche Leoben!

Die Neugestaltung hat sich nicht bewährt: Der Leobener Bauernmarkt wird wieder auf den Kirchplatz und die Timmersdorfergasse konzentriert. Am 3. Juni gibt es wieder das ursprüngliche Einkaufserlebnis.LEOBEN.

Der Bauernmarkt in der Leobener Innenstadt bekommt sein ursprüngliches Gesicht zurück: Die 25 Marktstände werden wieder auf den Kirchplatz und die Timmersdorfergasse konzentriert, in der Homanngasse wird es keine Marktstände mehr geben.Dieses Vorhaben wurde zwar von Seiten der Stadtgemeinde Leoben noch nicht bestätigt, allerdings wurden die Marktstandler am vergangenen Freitag über die weitere Vorgangsweise informiert. Mit 3. Juni soll die alte Zustand – sowohl was die Standanordnung wie auch die Angebotspalette betrifft – wieder hergestellt sein.

“Der Druck von Seiten der Bevölkerung war groß, das neue Konzept hat nicht den erwarteten Zuspruch gefunden.”
Peter Rieser, Sprecher der Bauernmarktstandler

Facebook Walter Reiter

Eine Wochenzeitung aus unserer Region in Grün gehalten, die alle 14 Tage erscheint, fürchtet die Bürgerliste, wie der „Teufel das Weihwasser“!

In besagter Wochenzeitung wurde mir seinerzeit von der Verantwortlichen mitgeteilt, dass sie von Bürgerliste keine bezahlte Anzeige annehmen dürfe, weil es angeblich der politische Mitbewerber nicht wünscht!

Es ist aber schon zum schmunzeln, wenn die Verantwortlichen über einen Gemeinderatsbeschluss des Gemeinderates von Leoben (Finanzierung Volksschule) berichten und vergessen die Bürgerliste zu erwähnen, die auch für diesen Antrag gestimmt hat!


Anscheinend nehmen es die Verantwortlichen dieser Wochenzeitung mit der Berichtspflicht-Wahrheitspflicht gegenüber Ihren Lesern nicht sehr genau!


Es ist ist mir aber auch egal, da es wahrscheinlich ohnehin nur sehr wenige gibt und dass Interesse eher gering ist, diese gratis Zeitung zu lesen!

Facebook Walter Reiter

Glaubt der Stadtwerkedirektor von Leoben wirklich, was er da sagt?

Ich habe vor einiger Zeit Herrn Stadtwerkedirektor DI Schindler von den Stadtwerke Leoben darauf angesprochen, dass mir BürgerInnen aus dem Ortsteil Donawitz berichtet haben, dass er sein Dienstauto am Fahrrad- und Fußweg geparkt hat und er Radfahrer und Fußgeher (SchülerInnen) behindert hat?

Seine Antwort „Er darf dass!“

Fakt ist, der Stadtwerkedirektor braucht sich nicht an die StVO (Straßenverkehrsordnung) halten?

Wahrscheinlich hat er gute Freunde bei der Leobner Polizei!

Anscheinend gibt es bei der Leobner Polizei “Gleiche und Gleichere!”

Facebook Walter Reiter

Da „parkt“ seit Jahren ein PKW ohne Kennzeichen und gültigen Parkgenehmigung und niemanden stört es!

Da „parkt“ seit Jahren ein PKW ohne Kennzeichen und gültigen Parkgenehmigung und niemanden stört es!

Auf einem beliebten Wanderweg auf die Niederung „parkt“ seit Jahren dieser PKW ohne Kennzeichen und gültiger Parkgenehmigung ,auf einer Wiese am Galgenberg ,in Leoben Donawitz!

Anscheinend ist dieses Autowrack vom Umweltschutz der Stadtgemeinde Leoben noch nie jemanden aufgefallen!

Man darf schon gespannt sein ,ob es noch viele weitere Jahre dauern wird, bis dieser Schandfleck, der Umwelt zuliebe, endlich entsorgt wird!

Facebook Walter Reiter

Glaubt Stadtrat AHRER von SPÖ Leoben wirklich, dass er über dem Gesetz steht?

Herr Stadtrat Ahrer von der SPÖ Leoben, hat dafür überhaupt kein Verständnis, wenn man seine Parteifreundin, die Frau Ex-Nationalratsabgeordnete und jetzige Hausleiterin in einem Seniorenheim in Leoben-Donawitz, öffentlich kritisiert!

Die Frau Hausleiterin hat angeblich, über Monate eine ehemalige Mitarbeiterin schikaniert und gedemütigt (Gedächtnisprotokoll liegt vor)!

Ist es daher nicht anmaßend, von einem Stadtrat der Leobner SPÖ, dass er über jemanden urteilt, ohne dass er mit der Betroffenen Mitarbeiterin, jemals ein Gespräch geführt hat?

Ich bin mir aber sicher, Herr Stadtrat Ahrer hat mit Sicherheit nicht die Befähigung darüber zu urteilen und die Feststellung zu treffen “ES WAR KEIN MOBBING!“

Ob es Mobbing war oder nicht, kann nur eine ordentliches Gericht feststellen und kein Parteisoldat der Leobner SPÖ!

Facebook Walter Reiter