Die Stadtgemeinde Leoben muss 30 Millionen Euro Darlehen aufnehmen!

Unglaublich, die Rathausmehrheit SPÖ verbrannte in den letzten 5 Jahren unter Bürgermeister Wallner und Finanzstadtrat Mautner fast 50 Millionen Euro an Rücklagen und beschloss heute in der Gemeinderatssitzung die Aufnahme von weiteren 24 Millionen Euro an Krediten! Weil die Finanzkraft von Leoben somit ins negative gekippt ist, wurden noch zusätzlich 6 Millionen Euro an Überziehungsrahmen aufgenommen, ohne dass man genau weiß, wie es zurück gezahlt werden kann. Wahnsinn, alle Rücklagen aufgebraucht und insgesamt 30 Millionen Euro neue Schulden, aber wir haben immer davor gewarnt, Bürgermeister Wallner und Finanzstadtrat Mautner von der SPÖ stürzen Leoben in die Schuldenfalle! Wenn die SPÖ so weiter wirtschaftet, steht Leoben demnächst vor der Pleite und es wird in den nächsten Jahren mit gewaltigen Gebührenerhöhungen zu rechnen sein! Wahltag ist Zahltag!
Facebook Walter Reiter

Keine Fotobeschreibung verfügbar.